Das Unternehmen Albert wurde 1981 gegründet und ist heute dank kontinuierlicher Recherchen und gesammelter Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit mit den Eisherstellern führend in seinem Bereich.

Die Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Eisherstellung und des Nahrungsmittelgewerbes im Allgemeinen. Sie alle vereint der Wunsch, handwerklich hergestelltes Speiseeis mit ihrem Wissen noch besser zu machen. Der bedeutendste Beitrag hierzu besteht für sie darin, dem Eishersteller Halbfertigerzeugnisse von höchster Qualität, Unverfälschtheit und Reinheit zu liefern, zusammen mit der Technik zur richtigen Verarbeitung.

Die Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Eisherstellung und des Nahrungsmittelgewerbes im Allgemeinen. Sie alle vereint der Wunsch, handwerklich hergestelltes Speiseeis mit ihrem Wissen noch besser zu machen. Der bedeutendste Beitrag hierzu besteht für sie darin, dem Eishersteller Halbfertigerzeugnisse von höchster Qualität, Unverfälschtheit und Reinheit zu liefern, zusammen mit der Technik zur richtigen Verarbeitung.

Tuttafrutta war die erste Produktlinie von Albert, die auf den Markt gebracht wurde. Mit diesem Fruchtmus ist die reine Frucht das gesamte Jahr über erhältlich.

Das Interesse der Eishersteller an diesem Produkt, das eine absolute Neuheit in dem Bereich darstellte, war enorm. Einige Unternehmen versuchten sogar, den Namen Tuttafrutta zu kopieren und so war Albert gezwungen, die Marke zu verteidigen. Dadurch wurde jedoch erkennbar, dass sich die Firma auf dem richtigen Weg befand. Im darauffolgenden Jahr wurde die bereits etablierte Tuttafrutta mit gutem Ergebnis durch die Linie Ausgewogene Eisbasen ergänzt. Im Jahr 1984, drei Jahre nach Gründung des Unternehmens, vervollständigt Albert sein Programm durch Einführung der Linie Tuttacrema. Die breite Palette der Produkte zur Eisherstellung und der wachsende Erfolg verlangten nach einer größeren und moderneren Produktionsstätte, die am Firmensitz in Noale (VE) zu finden ist. Gleichzeitig wurde die neue und exklusive Produktions- und Verpackungsanlage für Fruchtmus geplant und realisiert. Außerdem wurde das ursprünglich verwendete Glasgefäß durch die Dose ersetzt, die mehr Sicherheit garantiert und einfacher in der Handhabung ist. Mit dem Umzug in den neuen Firmensitz ging der kommerzielle Aufschwung einher. Man streckt die Fühler auf den ausländischen Märkten aus, vor allem in Deutschland. Aller Anfang ist schwer, das Unternehmen wird jedoch durch einige Erfolge ermutigt weiterzumachen und sämtliche Energien auf die Qualität zu konzentrieren.
1987 wird die Fertigungsanlage Ausgewogene Eisbasen erneuert und damit auch das Angebot vergrößert:  die Weiterentwicklung der Linie diente dabei zweifellos der gesamten Produktion als Zugpferd. 1990 wird auch die Anlage Tuttacrema ausgebaut und es kommen neue Spezialitäten hinzu. Die neuen Produkte konnten sich erfolgreich auf dem Markt etablieren, wodurch sich die Position des Unternehmens erheblich verstärkte, ganz besonders in Deutschland. 1992 wird eine neue Verpackung eingeführt, die sich besser für ein expandierendes Unternehmen eignete, das bis heute die Grundlage seiner Philosophie in der Zufriedenheit der Kunden sieht. 1993 wird die Vertriebsstruktur erweitert. Hierbei stand vor allem der deutsche Markt im Fokus, da dort die Produkte von Albert ganz besonders gut aufgenommen wurden. Aber auch in Italien wurden neue Vertriebskräfte eingesetzt. Im Januar 2005 wurde ein Betrieb eingegliedert, der bis zum damaligen Zeitpunkt mit Albert Produkten gehandelt hatte. Ziel war es, den Einsatz des Personals zu optimieren und die Mehrkosten für einen zusätzlichen Arbeitsschritt zu beseitigen, um dadurch die Preise niedrig zu halten.

Das Interesse der Eishersteller an diesem Produkt, das eine absolute Neuheit in dem Bereich darstellte, war enorm. Einige Unternehmen versuchten sogar, den Namen Tuttafrutta zu kopieren und so war Albert gezwungen, die Marke zu verteidigen. Dadurch wurde jedoch erkennbar, dass sich die Firma auf dem richtigen Weg befand. Im darauffolgenden Jahr wurde die bereits etablierte Tuttafrutta mit gutem Ergebnis durch die Linie Ausgewogene Eisbasen ergänzt. Im Jahr 1984, drei Jahre nach Gründung des Unternehmens, vervollständigt Albert sein Programm durch Einführung der Linie Tuttacrema. Die breite Palette der Produkte zur Eisherstellung und der wachsende Erfolg verlangten nach einer größeren und moderneren Produktionsstätte, die am Firmensitz in Noale (VE) zu finden ist. Gleichzeitig wurde die neue und exklusive Produktions- und Verpackungsanlage für Fruchtmus geplant und realisiert. Außerdem wurde das ursprünglich verwendete Glasgefäß durch die Dose ersetzt, die mehr Sicherheit garantiert und einfacher in der Handhabung ist. Mit dem Umzug in den neuen Firmensitz ging der kommerzielle Aufschwung einher. Man streckt die Fühler auf den ausländischen Märkten aus, vor allem in Deutschland. Aller Anfang ist schwer, das Unternehmen wird jedoch durch einige Erfolge ermutigt weiterzumachen und sämtliche Energien auf die Qualität zu konzentrieren.
1987 wird die Fertigungsanlage Ausgewogene Eisbasen erneuert und damit auch das Angebot vergrößert:  die Weiterentwicklung der Linie diente dabei zweifellos der gesamten Produktion als Zugpferd. 1990 wird auch die Anlage Tuttacrema ausgebaut und es kommen neue Spezialitäten hinzu. Die neuen Produkte konnten sich erfolgreich auf dem Markt etablieren, wodurch sich die Position des Unternehmens erheblich verstärkte, ganz besonders in Deutschland. 1992 wird eine neue Verpackung eingeführt, die sich besser für ein expandierendes Unternehmen eignete, das bis heute die Grundlage seiner Philosophie in der Zufriedenheit der Kunden sieht. 1993 wird die Vertriebsstruktur erweitert. Hierbei stand vor allem der deutsche Markt im Fokus, da dort die Produkte von Albert ganz besonders gut aufgenommen wurden. Aber auch in Italien wurden neue Vertriebskräfte eingesetzt. Im Januar 2005 wurde ein Betrieb eingegliedert, der bis zum damaligen Zeitpunkt mit Albert Produkten gehandelt hatte. Ziel war es, den Einsatz des Personals zu optimieren und die Mehrkosten für einen zusätzlichen Arbeitsschritt zu beseitigen, um dadurch die Preise niedrig zu halten.

Im Jahr 1996 hat Albert als erstes Unternehmen auf seinem Gebiet die Zertifizierung nach UNI EN ISO 9001 für Qualität erhalten und konnte den Kunden damit ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren. Dieses Ziel wurde dank kontinuierlicher Forschung, der Festigung der Produktionstechniken sowie der sorgfältigen Auswahl und Verarbeitung der Rohstoffe erreicht.

Das Qualitätsverfahren von Albert S.r.l. wurde eingeführt um zu zeigen, dass Produkte und Services, die die Bedürfnisse der Kunden zufriedenstellen und ihnen sogar vorgreifen, beständig und gleichbleibend geliefert werden können. Mit der Zertifizierung nach UNI EN ISO 9001 für Qualität stellt das weltweit wichtigste Unternehmen für Zertifizierungsleistungen BVQI sicher, dass Albert sein gesamtes Verfahren zur Herstellung der eigenen Produkte für Speiseeis kontrolliert, von der Planung bis hin zur Produktion, vom Verkauf bis zur Kundenbetreuung.

Das Qualitätsverfahren von Albert S.r.l. wurde eingeführt um zu zeigen, dass Produkte und Services, die die Bedürfnisse der Kunden zufriedenstellen und ihnen sogar vorgreifen, beständig und gleichbleibend geliefert werden können. Mit der Zertifizierung nach UNI EN ISO 9001 für Qualität stellt das weltweit wichtigste Unternehmen für Zertifizierungsleistungen BVQI sicher, dass Albert sein gesamtes Verfahren zur Herstellung der eigenen Produkte für Speiseeis kontrolliert, von der Planung bis hin zur Produktion, vom Verkauf bis zur Kundenbetreuung.

Das Unternehmen ist zukunftsorientiert und stellt die Qualität in den Mittelpunkt, um die Zufriedenheit der Verbraucher/Speiseeishersteller zu garantieren. Auch auf die Ausbildung von eigenem Fachpersonal, intern wie extern, wird großen Wert gelegt, um sämtlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Das Unternehmen hat seit jeher auf ganz eigene Weise auf die ständige Entwicklung auf dem Gebiet des Speiseeises reagiert, indem es neue Sorten und Trends angeboten hat. Vor allem aber hat es auch den Geschmack der edlen und althergebrachten venezianischen Tradition hochgehalten und jedem Eislabor technische Hilfeleistung angeboten, damit der Eishersteller am Ende das gewünschte Resultat erhält.

Das Unternehmen hat seit jeher auf ganz eigene Weise auf die ständige Entwicklung auf dem Gebiet des Speiseeises reagiert, indem es neue Sorten und Trends angeboten hat. Vor allem aber hat es auch den Geschmack der edlen und althergebrachten venezianischen Tradition hochgehalten und jedem Eislabor technische Hilfeleistung angeboten, damit der Eishersteller am Ende das gewünschte Resultat erhält.

Seit Kurzem setzt das Unternehmen die eigenen Erfahrungen und besten intellektuellen und technischen Ressourcen ein, um Produkte anzubieten, die auf den persönlichen Bedarf zugeschnitten sind. Sie werden in Zusammenarbeit mit dem Kunden umgesetzt, der ein einzigartiges und exklusives Produkt erwerben möchte, das ihn von der Konkurrenz abhebt.